Professor Chee Soo

Professor Chee Soo (4.Juni 1919 – 29. August 1994)

Chee Soo wurde in London als Sohn eines chinesischen Vaters und einer englischen Mutter geboren. Er arbeitete als Lieferjunge bis er mit 13 Jahren einen Job als Page in einem Londoner Hotel bekam. Während er eines Tages im Park spielte, traf sein Ball versehentlich einen chinesischen Herrn, welcher sich als Li Kam Chan herausstellte. Aus dieser zufälligen Begegnung entstand eine Freundschaft zwischen den beiden und Chee Soo began seine Ausbildung in den Taoist Kampf- und Heilkünsten unter Professor Li Kam Chan, welcher ihn bald darauf wie ein Familienmitglied behandelte. Im Jahre 1939 kämpfte Chee Soo in der britischen Armee während des Zweiten Weltkrieges und geriet in Burma in Kriegsgefangenschaft.

Nach Kriegsende kehrte er nach England zurück und begann Kampfkünste im East End von London zu unterrichten. Als Professor Li Kam Chan in Jahre 1954 starb, übernahm Chee Soo den Unterricht des Li Stils. Durch ihn wurde dieser weltbekannt. Er schrieb mehrere Bücher über die Taoist Philosophie und den Li Stil. Professor Chee Soo starb 1994 in Wales.

Die Gründung der TAO folgte etwa sechs Monate später.